Skip to main content English

Aktuelle Saison 2022/2023

Die Influenzasaison 2022/2023 KW45:

Aktuelle Influenza-Situation in Österreich:

In Österreich weiterhin konstant sporadische Influenzavirusnachweise. Die bisher durchgeführten Analysen der ersten zirkulierenden Viren zeigen bisher eine gute Übereinstimmung mit den in den Impfstoffen enthaltenen Impfstämmen.

Aktuelle Influenza-Situation Allgemein:

Malta, Portugal und Schottland melden bereits weitverbreitete Influenzavirusaktivität. Regionale Aktivität wird bereits aus Deutschland, der Ukraine und Frankreich gemeldet.

grün = keine Influenza Virusaktivität in Österreich
gelb = vereinzelte Fälle von Influenza Virusinfektionen in Österreich
orange = wiederholte Fälle von Influenza Virusinfektionen in Österreich
rot = Grippewelle in Österreich

Influenzavirusnachweise in Österreich im Überblick:

Die präsentierten wöchentlichen Zahlen entsprechen den am Zentrum für Virologie der Medizinischen Universität Wien diagnostizierten Influenza Virusinfektionen. Die untersuchten Proben stammen einerseits von wenigen ausgewählten niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten in allen Bundesländern (Sentinella System) sowie von hospitalisierten Patienten, vor allem im Raum Wien.

Zusätzlich werden noch von weiteren Meldelaboratorien die Anzahl an positiven Influenzavirusnachweisen an das Zentrum für Virologie gemeldet. Die folgende Grafik zeigt die Gesamtanzahl der am Zentrum für Virologie diagnostizierten Influenzavirusinfektionen gemeinsam mit den von den Meldelaboratorien zusätzlich gemeldeten Influenzavirusinfektionen:

Schätzung der Erkrankungszahlen an Grippe/grippalen Infekten

Schätzung der Inzidenz an Influenza ähnlichen Erkrankungen (ILI „Influenza Like Illness“) in Österreich:

Die Schätzung der Anzahl an Erkrankungen durch Influenza-ähnliche Erkrankungen erfolgt durch die Referenzzentrale für Influenza-Epidemiologie AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH): https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/grippe/saison-202021/

Die AGES berechnet wöchentlich den Schätzwert der Inzidenz an ILI pro Kalenderwoche basierend auf den Daten der Grippe-Informationssysteme des Magistrats 15 - Landessanitätsdirektion der Stadt Wien (https://www.wien.gv.at/gesundheit/einrichtungen/grippemeldedienst/) und der Abt. 7 der Stadt Graz (https://www.graz.at/cms/beitrag/10017000/7747028/Grippe_Statistik_Erkrankungen_in_Graz.html) sowie des Grippe-Überwachungssystems aus dem Großraum Innsbruck.

Geschätzte Erkrankungszahlen an Influenza-ähnlichen Erkrankungen für den Großraum Wien und Graz erhoben durch die Grippe-Informationssysteme des Magistrats 15 - Landessanitätsdirektion der Stadt Wien und der Abt. 7 der Stadt Graz:

Meldungsarchiv

KW Situation in Ö Allgemeine Situation
41 In der Saison 2022/2023 werden wir sie an dieser Stelle wieder regelmäßig über die aktuelle Influenza-Situation informieren. In Österreich wurden in den letzten beiden Wochen bereits die ersten, derzeit noch sporadischen, Influenzavirusinfektionen nachgewiesen. In Europa derzeit sporadische Influenzavirusaktivität vor allem in den Ländern Nord- und Westeuropas.
43 In Österreich weiterhin konstant sporadische Influenzavirusnachweise. In Europa weiterhin meist nur sporadische Influenzavirusaktivität, Ausnahmen sind derzeit Schottland, Kasachstan (beide weit verbreitete-) und Deutschland (regionale Influenza-Aktivität).
44 In Österreich weiterhin konstant sporadische Influenzavirusnachweise. In Europa leicht zunehmende Tendenz der Influenzavirus-Aktivität. Kasachstan und Portugal melden bereits weit verbreitete Aktivität, Deutschland, Schottland und Albanien melden bereits regionale Influenza-Aktivität. Gesamt gesehen ist in Europa das epidemische Niveau noch nicht erreicht. Derzeit liegt die Positivitätsrate in den Überwachungsnetzwerken Europas bei 8% (das epidemische Niveau ist definiert ab einer Positivrate von 10%).